Einsatzberichte

Überörtlicher Großeinsatz mit Rüstwagen in Buxtehude

Am gestrigen Mittwoch wurden gegen halb 9 unser Rüstwagen und der Führungsdienst Umwelt nach Buxtehude alarmiert. In einem Gewerbebetrieb wurde bei einer Wartung die CO2-Löschanlage ausgelöst. Neben allen Ortsfeuerwehren der Stadt Buxtehude waren außerdem die Feuerwehren Harsefeld, Apensen Horneburg und Fredenbeck sowie die Messgruppe der Umweltzüge der Kreisfeuerwehr alarmiert, ein Rettungswagen der DRK-Bereischaft Buxtehude sicherte…
Weiterlesen

Reh gerettet

Dieses Jahr wird vermutlich das Jahr der Tierrettung – am gestrigen Dienstag wurde die Feuerwehr Stade zu einem hilflosen Reh alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten das Tier durch die Vorgärten der Häuser streifen sehen, wo es orientierungslos wirkte. Um einer potentiellen Gefahr entgegen zu wirken, wurde das sichtlich unverletzte Reh eingefangen und mit einer Transportbox zu…
Weiterlesen

Zwei nächtliche Einsätze

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Feuerwehr Stade zu zwei Einsätzen alarmiert. Um halb 12 wurde der Zug 1 zum Pferdemarkt alarmiert. Hier brannte ein unterirdischer Müllcontainer. Mit Wasser und Schaum konnte das Feuer zügig gelöscht werden. Nur wenige Zeit später, gegen halb 2, wurden die Kameradinnen und Kameraden erneut aus dem…
Weiterlesen

Brennt Garagenanbau in Bützfleth

Am Nachmittag gegen halb 4 wurden die Feuerwehren Stade (Zug 1) und Freiwillige Feuerwehr Bützfleth (inkl. der Löschgruppe Bützflethermoor) zu einem Feuer in die Bützflether Blumenstraße alarmiert. Hier brannte ein Terassenanbau direkt an einem Wohnhaus. Durch das zügige Eingreifen der Bützflether Kameraden konnte das Wohnhaus vor den Flammen bewahrt werden, auch eine angrenzende Garage konnte gehalten werden.…
Weiterlesen

Tierrettung

Die Ortsbrandmeister wurden am Mittwochmorgen zu einer Überprüfung alarmiert. Anwohner hatten in der Teichstraße hinter einer Holzverkleidung Kratzgeräusche wahrgenommen. Durch die Ortsbrandmeister wurde der Zug 2 nachgefordert. Die Holzverkleidung wurde durch uns ohne Schaden demontiert. Der Vogel konnte so unverletzt ins Freie gelangen. Nach wenigen Minuten war der Einsatz beendet.

Wohnungsbrand und Personenrettung auf der Elbe

Drei Einsätze beschäftigten uns in der Nacht zum heutigen Sonntag. Gegen viertel nach 10 am Samstagabend wurden wir zu einer notfallmäßigen Türöffnung gerufen. Hier brauchten wir aber nicht tätig werden, der Bewohner konnte die Tür eigenständig öffnen. Gegen halb 12 in der Nacht kam es bei nahezu vollem Mondschein dann zu einem medizinischen Notfall auf…
Weiterlesen

Brennt Transporter Am Hofacker

Am Dienstagabend um 19:50 Uhr wurden wir zu einem brennenden Transporter in der Straße Am Hofacker gerufen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand das Fahrzeug im vorderen Bereich bereits in Flammen, diese hatten außerdem auf ein nebenstehendes Gebüsch übergegriffen. Das Feuer wurde mittels eines C-Rohres und Schaum bekämpft. Eine Ausbreitung des kontaminierten Löschwassers in die…
Weiterlesen

Großfeuer in Balje-Hörne

“Brandmeldeanlage” ist ein Einsatztsichwort, das recht häufig auf unseren Melder zu lesen ist. In eher wenigen Fällen wird dieses Stichwort ergänzt mit den Wort “bestätigt”. Heute Nacht war dies der Fall. Die Drehleiter des Zug 1 wurde gegen 2 Uhr am Morgen nach Balje-Hörne gerufen. Vor Ort hatte die Brandmeldeanlage eines Obsthandels ausgelöst, die erste…
Weiterlesen

DLK überörtlich und weitere Einsätze

Der heutige Tag begann für die Feuerwehr Stade arbeitsreich. Um 1.57 Uhr wurden wir mit einer unserer Drehleiterm zu einem Großfeuer in Balje-Hörne gerufen, zu dem auch zahlreiche Feuerwehren aus Nordkehdingen und dem Landkreis Cuxhaven alarmiert wurden. Dort waren wir bis in die frühen Morgenstunden gebunden und unterstützten bei der Brandbekämpfung und den Nachlöscharbeiten. Noch…
Weiterlesen

Verkehrsunfall auf der Hansestraße

Bereits am Freitag wurde die Feuerwehr Stade zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Während wir von einer Tierrettung einrückten, informierte uns die Leitstelle über einen Verkehrsunfall nicht weit von der Wache entfernt. Sofort wurde der Rüstwagen und das HLF besetzt und zur circa 300m von der Wache entfernten Unfallstelle ausgerückt, die bereits von einem durch Zufall vorbeigekommenen…
Weiterlesen