23 - 07 - 2018

20.04.2018 - Wohnungsbrand - Jobelmannstraße

Einsatzdetails
Datum 20.04.2018
Uhrzeit 01.15 - 03.15
Art Feuer
Einsatzkräfte Zug 1, Zug 2
  
Einsatzbericht

Wohnungsbrand in Stade

Bei einem Wohnungsbrand in der Stader Jobelmannstraße ist in der vergangenen Nacht ein Schaden von etwa 50.000,- Euro entstanden, die beiden Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Um kurz nach 01.00 Uhr war der Brand im ersten Stock eines Zweifamilienhauses aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Meldung veranlasste die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Stade-Wiepenkathen dazu, gleich beide Züge der Ortsfeuerwehr Stade in Marsch zu setzen.

Sofort nach Eintreffen drangen die ersten Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz in das 1. Obergeschoss vor, wobei eine enorme Hitze das Vorankommen erschwerte. Erst das Schaffen von Abluftöffnungen im Dachgeschoss half den Einsatzkräften bei ihrem Vorgehen. Mehrere Atemschutztrupps wechselten sich ab und hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Um den Wasserschaden im Gebäude möglichst gering zu halten, mussten Inventarteile und andere Wohnungsgegenstände aus dem Fenster neben das Haus geworfen werden und wurden dort abgelöscht. Im Einsatz waren der Zug I und der Zug II mit etwa 60 Feuerwehrleuten.

Bezüglich der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

  
Bilder
20180420_feuer_jobelmannstr_00
Die Bewohnerin des Hauses hatte das Feuer rechtzeitig bemerkt (Foto: PI Stade)
  20180420_feuer_jobelmannstr_01
Der Brand war im 1. Stock des  Gebäudes ausgebrochen
  20180420_feuer_jobelmannstr_02
Glimmende Gegenstände und Brandschutt wurden neben dem Gebäude abgelöscht 
 
  
Bilder und Text: Polizeiinspektion Stade / Feuerwehr Stade
  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite.
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.