18 - 08 - 2019

09.06.2013 - Bereitschaften aus dem Landkreis Stade weiter im Hochwassereinsatz

Bereitschaften aus dem Landkreis Stade weiter im Hochwassereinsatz

Auch in der zweiten Woche sind Feuerwehr-Bereitschaften aus dem Landkreis Stade in den hochwassergefährdeten Gebieten an der Elbe im Einsatz. Während die erste Bereitschaft nach fünf Tagen im Landkreis Lüchow-Dannenberg am Sonntagabend erstmal nach Hause entlassen wurde, rückte die zweite Bereitschaft am Sonntagmorgen ins Amt Neuhaus, LK Lüneburg, aus. Hier muss der Elbdeich um 30 Zentimeter erhöht werden, um hoffentlich ein Überströmen der Deichkrone zu verhindern.

Nach kurzem „Quartiermachen“ in einer Schule in Neuhaus begannen alle drei Feuerwehrzüge der Bereitschaft mit der Arbeit in ihrem Einsatzabschnitt in Konau, etwa 8 km von Neuhaus entfernt. Hier arbeiten sie mit Bereitschaftszügen anderer Landkreise eng zusammen. Zeitgleich richtete sich der vierte Zug, der Verpflegungszug der JUH, in Neuhaus auf die eigenständige Verpflegung und Versorgung der Stader Feuerwehrbereitschaft für mindestens eine Woche ein.

Koordiniert wird das Ganze von der örtlichen Einsatzleitung in Neuhaus, die mit der Technischen Einsatzleitung in Lüneburg eng zusammenarbeitet. Auch die Bundeswehr ist im Amt Neuhaus vertreten. Durch die Soldaten kommt zum Teil schweres Pioniergerät zum Einsatz.

Die einzelnen Einheiten der ersten Bereitschaft sind in ihren Heimatstandorten wieder bestückt worden. Es wird nicht ausgeschlossen, dass auch diese Bereitschaft im Laufe der Woche wieder zum Einsatz kommt.

Bilder
20130609_fluteinsatz_elbe_01
Auch schweres Pioniergerät kommt zum Einsatz
  20130609_fluteinsatz_elbe_02
Die Deichkrone muss um 30 Zentimeter erhöht werden
  20130609_fluteinsatz_elbe_03
Die klassische Art der Sandsackbeförderung, die Menschenkette
  20130609_fluteinsatz_elbe_04
Die Helfer der verschiedenen Hilfsorganisationen arbeiten hervorragend zusammen
  
Bilder: Feuerwehr Stade
  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite.
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.